Aufgebraucht | März 2018

Der April ist schon voll im Gange, dennoch möchte ich euch noch meine aufgebrauchten Produkte aus dem März genauer vorstellen. In den Ferien war ich gefühlt nur auf Achse, aber jetzt geht es mit voller Motivation frisch ans Werk.

Original Source – Kirsche und Mandelmilch

Top: Mein erstes Duschgel von Original Source ist im März leer gegangen. Mich hat der Duft total an Amaretto mit Kirschsaft erinnert. Schon frühmorgens an Longdrinks denken, hat auch etwas für sich. Die Textur fand ich recht cremig und ergiebig. Es trocknete meine Haut nicht aus und ich würde mir demnächst eine weitere Sorte kaufen.

Believe In Unicorns – Flüssigseife

Okay: So ganz ist der Einhorn-Hype noch nicht abgeflacht. Aber der Beauty-Zoo wurde bereits um einige Tiere erweitert. Doch das Einhorn führt immer noch voller Stolz Faultier, Flamingo und Lama an. Die Seife gibt es übrigens bei dm und hat ein äußerst niedliches Design. Die pinke Farbe macht mit den Bommelchen einiges her. Ansonsten roch sie leider etwas zu dezent und neigte dazu, meine Haut auszutrocknen.

Balea – Handschaum ‘Raspberry Party’

Gut: Handcreme kann man nie genug haben, deshalb habe ich auch immer mehrere gleichzeitig im Gebrauch. Der Handschaum von Balea war etwas Neues und roch herrlich fruchtig. Die Befürchtung, dass man danach klebrige Hände hat, bewahrheitete sich zum Glück nicht. Der Schaum zog recht schnell ein und pflegte normale Hände. Bei sehr trockenen stößt er leider an seine Grenzen.

Garnier SkinActive – Botanische Tagespflege mit Blütenhonig

Top: Ich weiß, dass einige die Marke Garnier aufgrund der bisherigen Inhaltsstoffe meiden. Mittlerweile sind sie deutlich transparenter und natürlicher geworden geworden. Die neuen Produkte mit Rosenwasser oder Blütenhonig verträgt meine sensible Haut wunderbar. Die Tagespflege hat eine cremige, aber nicht zu schwere Textur. Der Duft ist nicht zu stark und hat eine frische Leichtigkeit. Die Creme zog schnell ein und pflegte meine Haut spürbar, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen. Ich habe sie mir jetzt mit Rosenwasser nachgekauft.

Balea – Bodycreme ‘Kirschblüte & Weißer Tee’

Gut: Eine weitere Creme, die ich gekillt habe, ist für den Körper gewesen. Die Balea-Tiegel sind einfach riesig und halten gefühlt eine Ewigkeit. So schnell würde ich sie mir deswegen nicht mehr kaufen, da ich einfach zu gern Neues für den Blog und auch für mich teste. Den Duft habe ich als sehr angenehm empfunden. Er war recht seicht. Die Textur war eher leicht und ließ sich sehr gut verteilen. Auch die Pflegewirkung war für meine Bedürfnisse ausreichend. Aber die Größe ist einfach zu viel für mich.

Nivea – ‘Fresh Me Up’ Anti-Transpirant

Flop: Ich bin so froh, dass dieses Deo leer ist. Es roch furchtbar. Irgendwie nach Schweiß und das ist schließlich nicht Sinn der Sache. Ich war aber tapfer und habe es fleißig aufgebraucht, obwohl es mich immer wieder schauderte. Da es eine Limited Edition war, gibt es das zum Glück eh nicht mehr in der Drogerie.

Balea – ‘Beautiful Long’ Shampoo

Flop: Das Shampoo hat mich nicht vom Hocker gerissen. Ich mochte den Duft, denn er hatte eine herbe Note. Es ist ohne Silikone, dafür mit irgendwelchen Ersatzstoffen, die sich noch schlimmer um das Haar legen. Davon abgesehen, war mein Haar bereits am zweiten Tag leicht fettig. Derzeit kaufe ich generell kein Shampoo von Balea mehr, da es mich irgendwie immer nach ein paar Anwendungen enttäuscht.

Balea – Haarspray ‘Glossy & Shine’

Top: Was dafür immer geht, ist das Haarspray von Balea. Es sorgt für ordentlichen Halt, ohne das Haar zu verkleben. Es riecht sehr angenehm und nicht zu chemisch. All das bekommt man zu einem fairen Preis. Bei Haarspray muss man einfach nicht viel ausgeben.

Balea – Repair Pflege Intensiv-Kur

Okay: Schon wieder Balea. Das war wohl der Monat der dm-Eigenmarke. Die Haarkur war ganz gut. Zumindest zu Beginn. Auch hier bemerkte ich einen stetig kleiner werdenden Pflegeeffekt. Zu Beginn waren sie geschmeidig, bei meiner letzte Anwendung war mein Haar ganz schön krisselig und das darf nach einer Intensiv-Kur eigentlich nicht passieren. Ich fühle mich von den Haarprodukten leicht getrollt.

Schaebens – Winterzauber Maske

Gut: Zum Glück ist der Winter vorbei. Die Maske war aber wirklich sehr gut. Sie roch so schön zimtig und hat eine peachige Farbe. Während der Einwirkzeit brannte meine Haut nicht. Hinterher waren auch keine Rötungen sichtbar. Alles tiptop. Ich werde die zweite Hälfte auch gerne im Frühjahr aufbrauchen. Ich fand es übrigens erschreckend, dass ich im März nur eine Maske verwendet habe. Das zeigt nur, dass die Entspannung viel zu kurz gekommen ist. Das muss sich jetzt dringend ändern.

~Das war es auch schon für diesen Monat. Habt ihr einige der Produkte auch bereits im Gebrauch gehabt?

Genießt die Sonne, das gute Wetter und lasst es euch gut gehen.~

Eure Jenny <3

Jenny

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Hier dreht sich alles um meine Leidenschaft zu Beautythemen wie dekorative Kosmetik, Pflegeprodukte und Lifestyle. In der Kategorie Weekly Words kommt alles zu Wort, was mich sonst noch beschäftigt.
1 comment
  1. Da bin ich wieder haha.
    Das Shampoo von Balea wird wirklich immer schlechter. Sehr schade, aber irgendwie verschlimmbessern die alles.
    Ich habe mal eben meiner Ma dein Review zur Seife vorgelesen und wir beiden haben gut gelacht xD Das Einhorn der tiersche Superheld xD

    Ich bin mal gespannt was du im April alles gekillt hast hihi.

    xoxo Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.