Aufgebraucht | November 2017

Es ist unglaublich, dass wir in den letzten Monat des Jahres starten. Wo ist nur die Zeit geblieben?  Aber ich freue mich auf das Plätzchen mampfen. Nur wer backt sie für mich? Ich befürchte, dieses Jahr muss ich selber ran.  Aber bevor ich jetzt ganz vom Thema abschweife, zeige ich euch die Produkte, die ich im November platt gemacht habe. 

Elvital – Planta Clear Beruhigendes Shampoo

Top: Das erste Shampoo, das mich dieses Jahr von meiner juckenden Kopfhaut befreit hat. Ich habe einiges ausprobiert, aber kein Produkt hat mir auf Dauer so geholfen, wie das von L’Oréal. Ätherisches Lavendelöl bringt die Kopfhaut wieder in Balance. Es hilft zudem  gegen Schuppen. Es ist auf jeden Fall so gut, dass ich es direkt nachgekauft habe.

suiskin – Water 100 Thin Protect & Moisture Mask

Top: Ich liebe Tuchmasken, vor allem wenn sie aus Korea kommen. Die Masken von suiskin habe ich dank des Bloggerclubs ausgiebig testen dürfen. Meine sonst so zickige Gesichtshaut hat sie wunderbar vertragen. Nach der Einwirkzeit sah man auch einen sofortigen Effekt. Für noch mehr Informationen zu den Masken könnt ihr euch gerne den dazugehörigen Blogbeitrag durchlesen.

alverde – Beauty & Fruity Mizellen Reinigungstücher

Okay: Mich hat selten ein Produkt so zwiegespalten wie die Reinigungstücher von alverde. Bah, was war der Geruch eklig. So richtig modrig-muffig gepaart mit einer leichten süßlichen Note. So etwas habe ich noch nie gerochen. Warum habe ich sie dennoch aufgebraucht? Weil die Wirkung mich überzeugen konnte. Ich habe sie bevorzugt morgens zur Gesichtsreinigung verwendet. Meine Haut war danach gereinigt und hatte einen rosigen Teint. Auch am Abend konnten die Tücher Make-Up und Lippenstift entfernen. Für Mascara nehme ich stets zusätzlich einen Entferner mit Öl, denn ich gehe nicht gerade sparsam mit Wimperntusche um. Ach ja, das Design der Verpackung ist natürlich auch Zucker.

alverde – 2-Phasen Make-up-Entferner

Flop: Wo wir gerade schon einmal bei alverde und schlechten Gerüchen sind. Ist es ein generelles Problem der Marke? Der Make-up-Entferner hat nämlich auch ganz grauselig gerochen. Vor der Verwendung muss man die Flüssigkeit schütteln, damit sich die beiden Schichten vermischen. Sehr ansehnlich war das grünlich-schaumige Gemisch nicht. Und Make-up entfernt, hat es auch ganz schlecht. Ich musste danach immer mit einer Reingungslotion über das Gesicht fahren und die Reste entfernen. Ich habe es dennoch irgendwie geschafft, es aufzubrauchen. Wenn mich einmal der Ehrgeiz packt, dann ziehe ich alles durch.

Perl Weiss – Kaffee & Tee Zahnweiss

Gut: Ich trinke für mein Leben gern Kaffee und Tee. Hallo, Zahnverfärbung. Zum Glück rauche ich nicht, denn das würde bestimmt richtig gelbe Zähne ergeben. Um den Verfärbungen wenigstens den Kampf anzusagen, benutze ich Zahnpasta für das strahlende Weiß. Ich glaube tief in uns drinnen wissen wir alle, dass solche Produkte das versprochene Zahnweißwunder nie einhalten können. Aber zumindest fühlt man sich besser und ich bilde mir ein, dass neue Verfärbungen nicht ganz so schlimm ausfallen. Wenn jemand ein Wundermittel kennt, das hält, was es verspricht, immer gern her damit. Smile.

Meridol – Mundspülung

Top: Wenn ich will, kann ich schon so ein richtiger Streber sein, was die Zahnhygiene anbelangt. Dreimal täglich putzen, morgens und abends Zahnseide plus Spülung. Ich muss es aber auch sein, denn ich habe leider nicht das stärkste Zahnfleisch. Das liegt irgendwie in meiner Familie. Meridol steht schon seit Jahren in meinem Bad und es ist immer noch sehr zuverlässlich.

Balea – Milde Seife  Pures Erlebnis mit Magnolien- und Grüner-Tee-Duft

Okay: Das abgerundete Design des Seifenspenders hat mich total angesprochen. An dieser Stelle ein herzliches Hallo an alle Verpackungsopfer. Smile. Leider war der Duft irgendwie nichtssagend und viel zu dezent. Schade. Habt ihr eigentlich auch das Problem, dass die Seifen von Balea eure Hände austrocknen? Ich kaufe sie trotzdem aufgrund der sonst so tollen Düfte immer wieder gern. Daher wird auch die nächsten Tage die neue Seife von Balea bei mir einziehen.

Manhattan –  Top Coat

Top: Ich liebe liebe liebe diesen Top Coat. Er macht jeden Lack deutlich länger haltbar und lässt ihn beim Auftragen deutlich schneller trocknen. Er wird immer wieder und wieder und wieder nachgekauft.

ebelin – Nagellackentferner

Top: Es gibt für mich nur den einen. Ich kaufe ihn seit Jahren, denn mit dem Entferner von ebelin verschwinden auch die dunkelsten Töne ganz schnell. Bei Glitzer muss man natürlich etwas mehr rubbeln. Aber es könnte schlimmer sein.

eos – Lip Balm

Okay: Ich muss leider gestehen, dass ich den Balm von eos bei Weitem nicht aufgebraucht habe. Ich musste ihn aussortieren, da er nicht mehr fruchtig, sondern muffig riecht. Diesen Monat habe ich es aber auch mit den Gerüchen. Anscheinend kippen sie doch ziemlich fix und wenn ich wieder ehrlich bin, kann ich den Hype um die Kugeln nicht verstehen. Ich finde sie einfach unpraktisch und überteuert. Jetzt ist es raus. Aber die Handcreme von eos liebe ich und sie ist auch irgendwie überteuert. Hm, da stimmt aber wenigstens die Pflegewirkung meiner Meinung nach.

~Das war es auch schon mit meinen Empties. Ich dachte, dass noch mehr zusammenkommt, denn viele Produkte sind kurz vor Exitus. Vielleicht starten wir dann ins neue Jahr mit einem XL-Aufgebraucht-Post. Bis dahin genießt die besinnliche Zeit des Jahres mit all euren Lieben. ~

Eure Jenny <3

Jenny

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Hier dreht sich alles um meine Leidenschaft zu Beautythemen wie dekorative Kosmetik, Pflegeprodukte und Lifestyle. In der Kategorie Weekly Words kommt alles zu Wort, was mich sonst noch beschäftigt.

2 comments
  1. Balea-Seifen trocknen leider wirklich aus 🙁 wobei ich generell noch keine Seife gefunden hab, die meiner Haut tatsächlich gut tut.
    Mit der Schaumseife von Balea (die LE mit Garten Eden usw) bin ich jedoch noch verhältnismäßig gut gefahren 🙂

  2. Huhu Liebes,
    da hast Du ja einiges aufgebraucht! Die Perlweiss Zahncreme nehme ich auch schon seit Jahren 🙂 Sachen aufzubrauchen ist echt ein tolles Gefühl!

    Liebe Grüße
    Elli

    http://www.elliberry.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.