Aufgebraucht | Februar 2018

Ich freue mich, dass der März da ist. Das bedeutet nämlich, dass wirklich der Frühling kommt. Außerdem sind mein Freund und ich am 29. März genau 15 Jahre zusammen. 15 Jahre. Das muss gefeiert werden. Aber jetzt geht es erst einmal um die Produkte, die ich im Februar aufgebraucht habe. Es sind wieder ein paar zusammengekommen.

 

Bio:Végane Skinfood – Bio Cranberry Tuchmaske

Top: Ich liebe die Masken von dieser Marke. Sie sind leider nicht ganz super duper günstig (4,95€), aber die Qualität ist auf einem sehr hohen Level. Die Maske liegt auf einer Schutzfolie und lässt sich dadurch sehr leicht auseinanderfalten. Das Hautgefühl während der Anwendung ist so dermaßen tiefenentspant, dass ich jedes Mal fast dabei einschlummere. Kein Ziepen, kein Zwacken, kein Brennen. Außerdem enthält sie die genau richtige Menge Serum. Ich mag es ehrlich gesagt nicht, wenn ich eine Maske abnehme und mein Gesicht immer noch klatschnass ist. Hier kann man den kleinen, übrig gebliebenen Rest schnell einklopfen. Das Ergebnis ist eine mit feuchtigkeitversorgte, pralle Haut, die nicht spannt oder gerötet ist.

CV – Rosenwasser Hydrogel Tuchmaske

Top: Dies war meine erste Maske von Müller, die ich durch den Bloggerclub testen konnte. Das Design der Verpackung ist zauberhaft. Aber nicht nur das Äußere stimmt, auch die Tuchmaske selbst ist besonders, denn sie hat ein Spitzendesign aufgedruckt. Außerdem besteht sie aus zwei separaten Teilen, die mit einer Schutzfolie geschützt sind. Die Maske selbst besteht aus Hydrogel und nicht wie sonst aus Vlies. Dadurch schmiegt sie sich besonders gut an das Gesicht an und hat einen angenehm kühlenden Effekt. Ich habe sie sehr gut vertragen. Hinterher war meine Haut sichtbar geglättet und hydratisiert. Sie kostet 2,95€ und ich würde sie sofort nachkaufen, wenn ich ein Müller in meiner Nähe hätte.

Garnier SkinActive –  Schwarze Tuchmaske mit Bambuskohlenvlies

Okay: Leider funktionierte die neue Tuchmaske von Garnier bei mir nicht wirklich. Aber es gibt viele Mädels, die darauf schwören. Daher ist es der perfekte Beweis, dass Produkte einfach unterschiedlich funktionieren und man am besten auch seine eigenen Erfahrungen macht. Wie meine genau aussah, könnt ihr hier lesen.

Balea – Cremedusche Rose Elegance

Top: Das Duscherlebnis war mit Balea wieder einmal hervorragend. Der Duft dieser Limited Edition hat mir sehr zugesagt und ich bin sehr froh darüber, dass ich ein Back-Up davon im Schrank stehen habe. Er ist nicht zu süß, zu künstlich, einfach blumig-frisch. Einziger Minuspunkt ist das enthaltende Mikroplastik und ich hoffe inständig, dass Balea eines Tages etwas daran ändern wird.

Nivea – Pflegedusche Winterwonne

Top: So, meine ‘Winterwonne’ ist leer. Jetzt kann doch bitte der Frühling kommen. Wie bekommt es Nivea eigentlich hin, dass ihre Duschprodukte besonders cremig und pflegend sind? Ich vergöttere das Hautgefühl so sehr und habe immer ein Nivea-Produkt in der Dusche stehen. Aber auch hier haben wir wieder Mikroplastik drin. Mal eine Frage an euch: Haben nur Duschgele aus dem Naturkosmetiksektor kein Mikroplastik enthalten? Abgesehen davon ist es wirklich ein sehr gutes Produkt.

Alverde – Beauty&Fruity Mizellenwasser

Okay: Da wir gerade von Naturkosmetik gesprochen haben, komme ich zu den Produkten, die ich leer gemacht habe. Das Mizellenwasser war in Ordnung. Der Geruch war sehr angenehm. Ich habe es gerne morgens zur Gesichtsreinigung verwendet und nicht zum Abschminken, da es auf der Augenpartie brennt. Für die morgendliche Routine war es aber gut geeignet, da es die Haut reinigt und erfrischt. Das Mizellenwasser hat auf der Haut nicht gebrannt und hat den Schmutz der Nacht entfernt. Ich würde es mir aber nicht unbedingt nachkaufen, da ich endlich meinen heiligen Gral in Sachen Mizellenwasser gefunden habe und erst einmal dabei bleiben werde.

Lavera – Re-Energizing Sleeping Cream

Sehr gut: Dies war meine erste Naturkosmetik-Nachtcreme und ich mochte sie sehr. Sie war reichhaltig und ließ sich gut in die Haut massieren. Die Creme zog schnell ein und hinterließ keinen fettigen Film. Meine Haut fühlte sich samtig-weich an. Auch der Geruch war völlig in Ordnung. Erst einige Monate später konnte ich ihn nicht mehr riechen, aber das zeigt auch, wie ergiebig das Produkt war, denn es hielt trotz täglicher Anwendung gefühlt eine Ewigkeit. Wer eine Naturkosmetikpflege für die Nacht sucht, ist hier genau richtig.

Rexona – Shower Fresh

Top: Dies ist ein Deo, das ich sofort nachkaufen würde. Es riecht sehr frisch und schützt dank Motionsense den ganzen Tag über. Es hat mich nie im Stich gelassen, auch wenn ich mal wieder zur U-Bahn sprinten musste. Dafür enthält es aber auch Aluminium.

eos – Handcreme ‘Vanilla Orchid’

Gut: Duft und Pflegewirkung haben mich total überzeugt. Die Handcreme von eos zog schnell ein und duftete auch noch Minuten später so gut auf meinen Händen. Hier gibt es noch einmal eine längere Review dazu. Sie hat mich zum größten Teil durch den Winter tagsüber begleitet. Leider ist für den Preis nicht viel Inhalt enthalten und wenn sie sich langsam leert, ist die Entnahme irgendwie umständlich. Die Verpackung ließ sich nur sehr schwer drücken. Ich hatte dabei oft um meine etwas länger gewachsenen Fingernägel Angst. Ich weiß, dass sind die ganz großen Problemchen. Smile. Aber dadurch bleibt auch eher ein Rest in der Verpackung, an den man nur schwer rankommt und das mag ich gar nicht. Vor allem nicht zu dem Preis.

NYX – Vinyl Liquid Liner

Top: Ein weiteres Mal habe ich meinen allerliebsten Eyeliner geleert. Natürlich ist er von NYX. Mit keinem anderen bekomme ich so schöne, präzise und geschwungene Lidstriche hin. Man kann sie fein oder ausdrucksstark zeichnen. Die Farbe ist satt und hält den ganzen Tag. Der Liner ist bei mir quasi täglich im Gebrauch, da ich nur ab und an ohne Eyeliner das Haus verlasse. Dennoch hält das Produkt lange durch und man muss nicht jeden Monat ein Neues kaufen. Einzig beim Abschminken benötigt es mehr Aufmerksamkeit, denn es setzt sich etwas am Wimpernkranz fest. Aber mit Mizellenwasser bekommt man es dennoch gut entfernt.

Maybelline – FIT Me! Concealer

Top: Neben dem von uns allen geliebten Catrice-Concealer ist dies der Beste aus der Drogerie. Er deckt gut ab und wenn man ihn settet, setzt sich auch nichts in die Fältchen ab. Von der Verpackung her hat es mich wahnsinnig gestört, dass er bereits nach der ersten Anwendung angeranzt aussah. Irgendwie verschmiert die Beschriftung, sobald man den Concealer in die Hand nimmt. Aber das ändert nichts an einem guten Produkt. Es kommt ja schließlich auf die inneren Werte an.

Gliss Kur – Prachtvolle Kräftigung Intensivkur

Top: Meine allerliebste Kur, die ich einfach immer wieder verwende. Ich hole schon lange keine riesigen Tiegel mehr. Die werden nie leer und dann bin ich irgendwann so genervt davon. Dafür hole ich kleine Tuben, die auch locker für zwei, drei Anwendungen reichen. Dafür kann ich zwischendurch etwas Neues ausprobieren und dann wieder zum Altbewährten wechseln. Meine Haare sind nach dieser Kur immer sehr gut gepflegt und nicht beschwert.

Swiss O-Par – Maracuja Vitamin Haarkur

Flop: Die Haarkur war leider so gar nicht gut. Nach der Anwendung waren meine Haare total krisselig und trocken. So etwas habe ich noch nie erlebt. Auch der Geruch war irgendwie komisch. Vielleicht habe ich ein Montagsprodukt erwischt, aber diese Kur kommt mir nicht mehr ins Haus. Hat sie jemand von euch auch schon ausprobiert?

Yankee Candle – Angel’s Wings

Flop: Auch eine Yankee Candle habe ich endlich aufgebraucht. Ich bin eher der Tarts-Fan, aber ab und an wird eine Kerze gekauft. Ich bin nicht die große Sammlerin, denn ich kaufe immer erst eine neue, wenn eine andere aufgebraucht ist. Leider war ‘Angel’s Wings’ eher schlecht. Den Duft hat man im warmen Zustand überhaupt nicht wahrgenommen. Zum Glück hatte ich nur die kleine Version.

~Dieses Mal waren einige Topproukte, aber auch leider ein paar Flops dabei. Ich freue mich jedes Mal besonders doll, wenn Duschgel leer wird, denn dann kann ich neue Sorten kaufen. Habt ihr von den beschriebenen Produkten auch welche im Gebrauch?~

Eure Jenny <3

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Hier dreht sich alles um meine Leidenschaft zu Beautythemen wie dekorative Kosmetik, Pflegeprodukte und Lifestyle. In der Kategorie Weekly Words kommt alles zu Wort, was mich sonst noch beschäftigt.
7 comments
  1. Gut zu wissen mit der Maske von Garnier! Ich habe sie mir schon öfter angeschaut weil sie besonders aufgrund der Bambusaktivkohle so interessant ist, aber dann lieber sein lassen 😀

  2. Die Cremedusche klingt super! Das war sehr interessant.

  3. Die Nachtcreme habe ich auch. Ich rieche sie gar nicht mehr hihi. Aber ich geb dir Recht, sie pflegt einfach wunderbar.
    Dank dir fiel mir erstmal ein, dass ich meinen Aufgebraucht Post vergessen hatte. Danke für die Erinnerung.

    Oh ja und du hattest ein paar Masken dabei 🙂 Ich habe hier auch noch eine liegen und irgendwie komme ich nicht dazu sie aufs Gesicht zu legen.

    Hab einen schönen Abend Jenny <3

    xoxo Vanessa

  4. Tolle Zusammenfassung! ch habe die Cranberry Maske im Urlaub benutzt und fand sie auch super gut 🙂 Bei der Yankee Candle kann es sicherlich daran liegen, dass es die kleine Kerze ist. Es bildet sich nicht so ein großer Wachspool, sodass sich der Duft nicht richtig entfalten kann. Der Duft ist aber einer meiner liebssten <3 wie Zuckerwatte 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

  5. Schade das du mit der Kerze nicht zufrieden warst, ich mag den Duft total gerne. Ich greife aber auch selten zu den kleinen Kerzen, die sind mir oft auch nicht intensiv genug. Da muss man schon recht kleine Räume haben.

    Liebe Grüße
    Sybille von Billchen’s Beauty Box

  6. Ich habe nicht eines dieser Produkte in Gebrauch, erstaunlich, wo unser Badezimmerschrank doch überquillt! Aber die Lavera Sleeping Creme würde mich auch interessieren!

    Liebe Grüße
    Jana

  7. Ein paar interessante Produkte. die Garnier Maske habe ich auch noch hier und muss sie endlich mal testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.