Garnier Skinactive | Schwarze Tuchmaske

Meine Liebe zu Tuchmasken habe ich bereits das ein oder andere Mal kundgetan. Wenn ich ein neues Exemplar in der Drogerie entdecke, greife ich in den meisten Fällen zu. So auch bei der neuen Tuchmaske mit Bambuskohlenvlies von Garnier Skinactive. Wie ich mit ihr zurecht kam, erfahrt ihr jetzt.

Die Tuchmasken von Garnier Skinactive spalten die Beauty-Gemeinde. Die eine Seite schwört drauf, die andere kommt mit den Inhaltsstoffen nicht so gut zurecht. Ich befinde mich diesbezüglich in der Mitte, da ich die bisherigen Sorten ganz gut vertragen habe, mich aber das Ergebnis nie so ganz überzeugen konnte.

Die Fakten

Die neue Generation der Tuchmasken von Garnier orientiert sich an Beauty-Trends aus Asien. Die Maske bietet eine zweifache Wirksamkeit. Sie soll die Haut reinigen, ohne sie dabei auszutrocknen. In dem schwarzen Vlies ist Bambuskohle enthalten. Ich habe mich für die klärende, feuchtigkeitsspendende und porenverfeinernde Maske entschieden, die ein schwarzes Algenextrakt, LHA und Hyaluronsäure enthält.  Wie bei allen anderen Masken wird diese auf die zuvor gereinigte Haut gelegt. Garnier empfiehlt 15 Minuten Einwirkzeit.

Meine Anwendungserfahrung

Die schwarze Maske hat keinen extra Schutzfilm, sondern ist wie viele andere zusammengefaltet. Das Tuch ist von der Textur her angenehm und samtig-weich. Das Vlies ist in genügend Serum getränkt, beim Auseinanderfalten muss man ein wenig aufpassen, denn die Angelegenheit ist ziemlich glitschig. Bei der Passform für das Gesicht hatte ich das erste Mal kleine Problemchen, denn die Maske saß um meine Augenpartie nicht ganz richtig. Nach ein wenig Herumschieben war alles da, wo es hingehört und die Entspannung konnte endlich beginnen. Zumindest für knapp zehn Minuten. Mit voranschreitender Einwirkzeit, begann leider meine Haut zickig zu werden. Leichtes Brennen machte sich bemerkbar. Da ich starke Rötungen vermeiden wollte, habe ich sie lieber abgenommen. Meine Haut war nicht gerötet, doch beim Abnehmen habe ich erst bemerkt, dass der Duft der Maske so gar nicht meins ist. Das übrig gebliebene Serum roch irgendwie merkwürdig. Ich habe es etwas in die Haut eingeklopft und den Rest mit einem Kosmetiktuch abgenommen. Die Haut wirkte gestrafft, aber mir fehlte ein Feuchtigkeits-Boost. Kurz vorm Schlafengehen habe ich mich noch einmal eincremen müssen.

Mein Fazit

Ich würde die Maske nicht zwingend nachkaufen, da ich andere Tuchmasken bereits verwendet habe, die einfach besser für mich funktionieren.  Dem Trend mit Aktivkohle und Co. kann ich eh nicht mehr ganz so viel abgewinnen, da ich immer wieder merke, dass die Produkte meine Haut zu sehr reizen. Damit das Hautbild wirklich verfeinert ist, sollte man die Maske natürlich regelmäßig anwenden. Bei einem Preis von 1,85€  kann man ruhig testen, wie die Maske für einen selbst funktioniert. Für mich wird es leider kein zweites Mal geben.

~Wie steht ihr zu Tuchmasken von Garnier?~

Eure Jenny <3

Jenny

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Hier dreht sich alles um meine Leidenschaft zu Beautythemen wie dekorative Kosmetik, Pflegeprodukte und Lifestyle. In der Kategorie Weekly Words kommt alles zu Wort, was mich sonst noch beschäftigt.
8 comments
  1. Oh je liebe Jenny,
    das klingt ja schon schlimm. Gut ich hab mit der Firma ja nichts zu tun, aber das klingt nicht gut. Da hätte ich aber auch reagiert und die Maske abgenommen.
    Ich habe hier noch die Bubble Maske von Isana liegen, aber ich kam noch nicht dazu sei zu nutzen.

    Deine Öhrchen sind sooo süss <3

    xoxo Vanessa

  2. Fand die Maske auch auf dem ersten Blick sehr interessant, aber dank deiner Review werde ich bei meinen anderen Masken bleiben! Wie Du auch sagst, dieses überall Aktivkohle reinklatschen nervt und man weiß eh nicht ob die so viel können!

  3. Ich komme mit den Masken von Garnier leider gar nicht zurecht…
    Sogar die für empfindliche Haut war auch nicht das wahre – da bleibe ich bei koreanischen Masken!

  4. Ich habe noch nie eine Tuchmaske ausprobiert, finde sie aber unheimlich spannend! Da muss ich auch unbedingt mal zugreifen 😉

    Liebe Grüße
    Jana

  5. Ich habe die Tuchmaske noch gar nicht im Regal gesehen. Sieht aber sehr spannend aus. Blöd finde ich immer, dass sie so kalt im ersten Auflegen ist.

    Liebe Grüße Lisa
    von Pinkybeauty.de

  6. Hab die Maske auch noch hier. Muss sie aber noch testen.

  7. Liebe Jenny,
    eine tolle Kombi mit dem Stirnband😍
    Leider ist die Maske auch nicht so meins, mir fehlt einfach die Pflegewirkung😬

    Liebe Grüße

    Jenny

    justjenny.blog

  8. Die Masken sehen so lustig aus! Ich würde sie auch mal testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.