MAC | Prep + Prime Fix ‘Lavender’

Ich habe es mir endlich gegönnt. Das ‘Prep + Prime Fix’ mit Lavendelduft von MAC. Ob ich den Kauf bereue oder meinen heiligen Gral gefunden habe, verrate ich euch in diesem Beitrag.

Wie lange bin ich um das Fixing Spray von MAC geschlichen? Nun, ich kann euch sagen, dass es eine gefühlte Ewigkeit war. Es war kein unüberlegter Kauf. 23 Euro für etwas zu zahlen, dass man erst einmal auf dem Gesicht nicht sieht, teilweise in der Luft verpufft, tut im ersten Moment vielleicht etwas weh. Doch meine Leidenschaft für Make-up sowie meine Neugier waren größer. Ich bin auch gerne bereit, für Qualität etwas mehr zu zahlen. Wenn wir mal ehrlich sind, ist ein Fixing Spray heutzutage unumgänglich, wenn man gegen Nachmittag nicht schon cakey aussehen möchte.

Das Sortiment an Mittelchen, die den Look haltbarer machen wächst in den Drogerien sowie Parfümerien. Bevor ich endlich ‘Fix+’ mein Eigen nennen durfte, habe ich monatelang ‘Pro Fix’ von Makeup Revolution verwendet. Deswegen bietet sich auch gleich ein Vergleich der beiden Produkte in diesem Beitrag an. High End gegen Drogerie. Wer schneidet besser ab?

MAC Prep + Prime Fix

Ein Anlass zum Kauf war unter anderem, dass es derzeit verschiedene Duftrichtungen des Sprays gibt: Cocos, Rose und Lavender. Ich habe mich für Lavender entschieden, da ich die herbere Note, die in Richtung After Shave geht, persönlich sehr mag.

Das Packaging

Bei dem äußeren Erscheinungsbild liegt MAC eindeutig vorn. Der funkelnde Karton, in dem sich das Fläschchen befindet, wirkt allein schon sehr hochwertig. Fast zu schön zum Wegwerfen. Das Spray befindet sich in einem edlen Pumpspender aus mattem Plastik. Der Pumpkopf ist schwarz, das Behältnis an sich transparent. So kann man sehr gut erkennen, wieviel man bereits der 100 ml verbraucht hat.

Die Anwendung

Durch Drehen des Pumpkopfes ist das Spray einsatzbereit. Der Kopf lässt sich leicht herunterdrücken. Es kommt ein recht feiner Sprühnebel heraus, der sich sehr angenehm auf dem Gesicht verteilt. Die Dosierung ist nicht zu nass und trocknet binnen Sekunden. Das Beste ist der Duft. Ich liebe ihn. Aber auch die Vielseitigkeit des Sprays ist überzeugt mich. Mit Vitaminen und Mineralien angereichert, schenkt die leichte, lang anhaltende Formel der Haut einen sofortigen Frische-Kick, während sie Feuchtigkeit spendet und zugleich das Make-up fixiert. Das Spray kann außerdem Foundation verdünnen und die Farbe von Eyeshadow intensivieren, indem man den Pinsel damit vorher leicht besprüht.

Die Haltbarkeit

Durch das Spray halten Foundation sowie AMU den ganzen Tag. Der Eyeshadow bröckelt nicht, setzt sich nicht in der Crease ab und die Farben bleiben einfach frisch. Selbst bei warmen Temperaturen wurde mein Make-up nicht cakey. Ich habe eine normale, leicht trockene Haut. Wie das Spray bei fettiger Haut funktioniert, kann ich leider nicht sagen. Das Hautgefühl ist generell sehr angenehm und überhaupt nicht klebrig.

Drogerie vs. High End

Das Fixing Spray von Makeup Revolution (100 ml) kostet hingegen um die 6 Euro. Die Aufmachung ist weniger luxuriös. Der Sprühnebel kann aber mit dem von MAC mithalten. Er ist nämlich genauso fein. Der Geruch ist hingegen sehr stark und leider arg chemisch. Nachdem ich MAC verwendet habe, empfinde ich ihn sogar als noch intensiver. Auch das Gefühl auf der Haut ist in der ersten Minute etwas klebriger. Dennoch bin ich lange bei dem Produkt geblieben, denn es hat das Make-up sehr gut fixiert und für ein mattes Finish gesorgt. Ich empfinde die Haltbarkeit als gleichwertig.

Mein Fazit

Ich werde trotzdem erst einmal bei ‘Prep + Prime Fix’ von MAC bleiben, da die Anwendung ein Tick angenehmer ist. Der Duft hat mich komplett überzeugt und zusammen mit der Haltbarkeit genieße ich einfach das kleine bisschen Luxus im Alltag. Das muss einfach mal sein. Dennoch muss man für ein gutes Fixing Spray nicht zwingend mehr ausgeben. Von der Haltbarkeit her können Drogeriesprays mithalten. Man muss sich nur ein wenig durch das Sortiment testen.

~Welches Fixingspray nutzt ihr zur Zeit?~

Eure Jenny <3

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Hier dreht sich alles um meine Leidenschaft zu Beautythemen wie dekorative Kosmetik, Pflegeprodukte und Lifestyle. In der Kategorie Weekly Words kommt alles zu Wort, was mich sonst noch beschäftigt.
6 comments
  1. Ich finde Fixing Spray bringt echt einen Unterschied! Das hier will ich auch mal testen.

  2. Ich könnte die jetzt sagen wie das von Essence dagegen ist. Das sorgt erstmal fürs verlaufen des Make Ups haha. Ein Flop aus dem Sortiment. Aber ich finde den Geruch von dem Revolution Spray auch nicht schön. Ich würde das Mac Produkt jetzt aber gern riechen wollen.

    Danke für dein Review Jenny <3

    xoxo Vanessa

  3. Ich war nie ein Fixing Spray Fan aber ich bin voll auf den Geschmack gekommen 🙂 Ich nutze zur Zeit das…ja…wie heisst es nochmal? Von Catrice mit den Schimmerpartikeln drin 😀

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

  4. Ich verwende ehrlich gesagt gar kein Fixing Spray im Alltag, aber das wäre vielleicht mal ne gute Idee für mich. Ich habe nämlich oft das Problem, dass der Lidschatten verläuft der das man vom Rest nichts mehr sehen kann.

    Ob das dann direkt der von MAC sein muss, überlege ich mir mal. Aber du hast auch Recht, dass man sich im Alltag auch etwas Luxus gönnen sollte 🙂

  5. Um ehrlich zu sein, kannte ich den Begriff Fixing Spray bis eben gar nicht! Aber der mit Lavendelduft würde mich auch locken! Schön, dass es seinen Preis wert war!

    Liebe Grüße
    Jana

  6. […] Lid habe ich ‘Aqua Dream’ verwendet. Dafür habe ich einen flachen Pinsel mit meinem MAC Fix+ angefeuchtet. Als kleines Schmankerl kam noch ein wenig NYX-Glitter darauf. Ich hoffe, dass die […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.