Aufgebraucht | Oktober 2018

Halloween ist vorbei: Hallo, Vorweihnachtszeit. Diese beiden Zeiten geben sich gefühlt die Klinke in die Hand. Bevor Plätzchen gebacken und Geschenke gekauft werden, möchte ich dir meine aufgebrauchten Produkte aus dem Oktober vorstellen. Es ist wieder einiges dabei.

Balea- Dushgel ‘Avocado Strawberry Kiss’

Gut: In erster Linie hat mich das zuckersüße Design angesprochen. Wer kann da schon widerstehen? Der Duft war ganz in Ordnung. Irgendwie einzigartig. Von der Pflege her war es ein typisches Balea-Duschprodukt. Ganz in Ordnung, aber auch nicht überragend.

Fa – Flamingo Love

Flop: Ich bin ehrlich gesagt froh, dass dieses Duschgel endlich leer ist. Es war eine LE aus dem vergangenen Jahr. Der Duft war mir viel zu süß und auf Dauer nervig. Die Pflege empfand ich als okay, aber danach musste ich mich noch eincremen.

Balea – Tuchmaske ‘Happy Macarons’

Top: Die tuchmaske von Balea enthält Hyaluron und Blaubeer-Extrakt. Außerdem pflegt sie mit Sheabutter und wirkt regenerierend. Die Maske ist mit einer Folie geschützt. Beim Herausholen tropft bereits Serum herunter. Sie ist sehr nass, dafür aber auch sehr kühlend und entspannend auf dem Gesicht. Den Duft empfinde ich als wesentlich angenehmer als den künstlichen Erdbeergeruch der zweiten Version. Nach 20 Minuten Einwirkzeit ist noch reichlich Serum übrig, das in die Haut massiert werden kann. Nach der Anwendung ist die Haut erfrischt und mit Feuchtigkeit versorgt.

Filabé – Reinigungstücher

Top: Anstatt am Abend eine Creme zu verwenden, teste ich derzeit die innovativen Tücher von Filabé zur Reinigung und Pflege. Ich bin bisher sehr zufrieden. Ein ausführlicher Review dazu wird noch im November folgen.

Balea – Rasiergel ‘Peach Love’

Top: Wenn es um Rasiergel geht, kaufe ich immer Balea. Es ist günstig, die LEs haben immer wunderschöne Designs, Düfte und das Gel hat die perfekte Konsistenz. Warum also etwas Neues ausprobieren?

Balea – Fantastique Rasierklingen

Okay: Vor etlicher Zeit habe ich mir den Rasierer geholt. Die Klingen sind ganz in Ordnung. Man bekommt auf jeden Fall ein glattes Ergebnis. Mir ist nur aufgefallen, dass sie sehr schnell rosten, deshalb halten sie leider nicht so lang.

Balea – Flüssigseife

Gut: Wieder einmal ist eine Seife von Balea aufgebraucht. Ich finde das Design der LE mega und sie hat auch gut gerochen. Leider trocknen die Seifen von Balea mitunter die Hände leicht aus.

ebelin – Kosmetik-Korrekturstäbchen

Top: Ich glaube jeder, der sich schminkt, braucht Korrekturstäbchen. Die von ebelin haben ihren Zweck erfüllt und fiese miese Patzer beim Lip Liner- oder Kajal-Auftrag korrigiert. Gibt es eigentlich schlechte Korrekturstäbchen?

Balea – Reinigungsöl

Top: Ich liebe die Super Stay Matte Ink-Reihe, weil sie wirklich bombenfest hält. Wenn ich den ganzen Tag gut gestylt sein will und trotzdem essen und trinken möchte, trage ich nur die. Der Nachteil ist, dass sie auch sehr schwer am Abend wieder abgehen. Doch mit dem Reinigungsöl ist das kein Problem. Allein dafür hat es sich gelohnt. Ich benutze es quasi auch nur für Liquid Lipsticks.

Balea – Fussdeo Creme

Top: Die Creme gab es im vergangenen Jahr als Sommer-LE. Sie roch nach Kokos und versorgte die Füße nicht nur mit Feuchtigkeit, sondern hielt sie lange Zeit trocken. Das empfand ich bei den heißen Temperaturen als sehr angenehm.

Nivea – Deo ‘Summer Edition’

Top: Das Deo hat mich durch den Sommer begleitet und ich liebte den frischen Duft. Das Deo hat seinen Job gemacht, auch an heißen Tagen und davon hatten wir dieses Jahr reichlich. Hach, ein wenig vermisse ich den Sommer ja schon.

Nivea – MicellAir ‘Reinigungstücher’

Top: What? Schon wieder die Reinigungstücher? Jaaaa, denn sie sind einfach verdammt gut. Und hier wieder der Link zu der ausführlichen Review.

elkos Face – Reinigungstücher

Gut: Die Reinigungstücher habe ich eigentlich beim Schminken verwendet, um meine Hände zu reinigen oder Make-up von den Produkten abzuwischen.

Nivea – Haarmilch Shampoo und Spülung

Gut: Die Pflegeformel mit Milch- und Seidenproteinen soll das Haar mit Feuchtigkeit versorgen und es von innen regenerieren und stärken. Den Duft der Produkte empfand ich als sehr harmonisch. Die Textur war cremig, aber nicht zu schwer. Nach dem Waschen war das Haar definitiv gepflegt. Leider fettete mein Haar bereits nach einem Tag recht schnell nach. Die Reihe war gut, aber sie hat mich nicht so dermaßen umgehauen, dass ich sie unbedingt nachkaufen muss.

Nivea – Haarspray ‘Volumen Pflege’

Top: Haarspray kann mitunter richtig fies riechen. Nicht so Nivea. Der Duft ist nicht so penetrant und das Spray verklebt nicht das Haar. Es verleiht dennoch Halt und Volumen. Ich hatte es in der Mini-Version für den Urlaub und waar sehr zufrieden. Ich würde es nachkaufen.

Hask – Greek Yogurt Deep Conditioner

Top: Ich liebe diese Haarkur. Sie duftet unglaublich gut und versorgt das Haar mit reichlich Feuchtigkeit. Ich habe meine sehr trockenen Haare dadurch endlich in den Griff bekommen. Eine neue Packung wird bereits verwendet. Die Kur sollte am besten fünf Minuten lang einwirken und je nach Haarlänge reicht die Packung für mehrere Anwendungen.

Hask – Haaröl ‘Arganöl’

Top: Auch das Haaröl hat mir sehr geholfen. Ich gebe davon eine haselnussgroße Menge ins handtuchtrockene Haar. Vor allem in die Spitzen. Das Haar fühlt sich dadurch richtig genährt und stark an. Außerdem kann man es da nach sehr leicht durchkämmen. Meine Haare wurden durch das Öl auch nicht schneller fettig. Die Kombi aus beiden Hask-Produkten hat meinem Haar sucht- und fühlbar gut getan.

Maybelline – the Falsies

Top: Die Mascara ist einfach verdammt gut. Sie zaubert Volumen ohne Fliegenbeinchen und verleiht den Wimpern dank der Bürste Schwung. Zu der Wimperntusche gibt es eine Review auf meinem Blog.

essence – Colour Intensifying

Top: Gute Produkte müssen nicht immer teuer sein. Lange Zeit habe ich die Eyeshadow-Base von essenve verwendet. Sie neutralisiert leichte Rötungen und lässt die Eyeshadowfarben richtig strahlen. Außerdem halten sie dadurch wesentlich besser und kriechen in keine Lidfalte. Ich habe es öfter nachgekauft. Derzeit teste ich eine Base von NYX.

NYX – Tinted Brow Mascara

Gut: Wo wir gerade von NYX sprechen. Die Tinted Brow Mascara fixiert die Härchen, damit sie den Tag über in Form bleiben. Außerdem färbt sie diese ein. Gerade für Anfänger das richtige Produkt, da es leicht in der Handhabung ist. Wer definiertere Brauen möchte, benötigt zusätzlich eine Pomade oder einen Augenbrauenstift.

~Hast du auch ein paar der reviewten Produkte verwendet? Was war dein Top- oder Flopprodukt im Oktober?~

Deine Jenny <3

Jenny

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Hier dreht sich alles um meine Leidenschaft zu Beautythemen wie Makeup-Kreationen, dekorative Kosmetik, Pflege und Lifestyle. In der Kategorie Life kommt alles zu Wort, was mich sonst noch beschäftigt.
1 comment
  1. Toller Bericht und die Bilder sind richtig gut geworden :-).
    Die Haarmilchserie von Nivea kenne ich auch.
    Liebe Grüße,
    Cindy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.