Aufgebraucht | Juni 2018

Der schlimmste Monat meines Lebens ist vorbei. Ich hoffe, dass der Juli schöne Momente mit sich bringt. Bis dahin zeige ich dir, was ich an Produkten aufgebraucht habe.

Langhaar Mädchen – Haarspray

Okay: Das Design der Langhaar-Mädchen-Reihe ist einfach nur hübsch. Das Haarspray sollte edel duftend sein. Leider war es das, das am schlimmsten von allen meinen bisherigen Sprays gerochen hat. Das Spray hat die Haare nicht zu stark verklebt, aber ich muss es nicht zwingend nachkaufen.

Gliss Kur – Prachtvolle Kräftigung Spülung

Okay: Das Shampoo steht bei mir noch im Bad. Es ist leider noch nicht leer. Die Spülung hat die Haare schön weich gemacht. Ich konnte sie nach der Wäsche immer leicht und schnell durchkämmen. Die prächtige Fülle suche ich aber bis heute.

Nivea – Lieblingsdusche Blütenzauber

Okay: Ich stehe derzeit total auf Niveaprodukte. Besonders auf den Duft. Leider war der Geruch bei diesem Duschgel so gar nicht meins. Die Blüten habe ich gar nicht wahrgenommen, denn die Mandelmilch war zu penetrant. Der Pflegeeffekt war dafür ein Traum. Die Pflegedusche war so cremig und meine Haut war hinterher so weich. Da es endlich leer ist, steht bereits eine neue Nivea-Sorte in meiner Dusche.

Vicoria’s Secret – Fragrance Lotion

Top: Ich bin so traurig, dass die Lotion leer ist. Mein Freund hat sie mir aus Miami mitgebracht und sie roch traumhaft gut. Das Beste war, dass der Duft auch richtig lang auf der Haut blieb. Ich bekam jedes Mal nach dem Eincremen Komplimente von meinem Freund. Außerdem zog die Lotion sehr schnell ein und pflegte die Haut. Ich würde sie sofort nachkaufen.

Weyergans – Pure Q

Top: Dieser Creme weine ich regelrecht hinterher. Sie war so unglaublich gut und pflegend. Selbst meine Mama habe ich mit der Marke angesteckt. Sie ist nicht ganz günstig, aber jeden Cent wert. Hier geht es zu einer ausführlichen Review.

Garnier SkinaActive – Beruhigendes Gesichtswasser

Top: Das Gesichtswasser mit Rosenwasser war sehr gut. Es hat meine Haut nach den ersten Reinigungsschritten beruhigt, ein weiters Mal gereinigt und gepflegt. Ich habe es sehr gut vertragen. Der Duft war angenehm frisch und roch nicht zu stark nach Rose. Zu der Reihe gibt es auf meinem Blog auch eine Review.

Schaebens – Kokos Traum Maske

Top: Die Maske war leider nur eine LE bei Rossmann. Das ist schade, denn ich würde sie noch einmal kaufen. Sie enthielt kleine Peelingkörnchen und duftete nach einer Mischung aus Kokos und Ananas. Das Beste an ihr war, dass sie neben dem Peelingeffekt , Feuchtigkeit spendete. Wer von euch hat sie sich damals auch geholt?

Balea – Feuchtigkeitsmaske

Top: Bleiben wir gleich bei Masken, die eine extra große Portion Feuchtigkeit spenden. Die Maske von Balea ist sehr erfrischend und spendet dank Thermalwasser und Meeresalge sehr viel Feuchtigkeit und reduziert Spannungsgefühle. Meine Haut hat während der Anwendung nicht gebrannt. Ich würde sie ohne Bedenken nochmal verwenden.

Balea – Straffende Hydrogel Augenmaske

Top: Hydrogelmasken sind der neueste Maskentrend. Sie sind aber auch unglaublich erfrischend. Die gelige Textur haftet angenehm, ohne nerviges Klebegefühl. Das Spitzendesign ist sehr hübsch, außerdem konnte ich bereits nach der ersten Anwendung eine Wirkung bemerken. Die Augenpartie sah gepflegt, genährt und auch gestrafft aus. So schade, dass die Masken bisher eine LE waren.

Balea – Straffende Hydrogel Gesichtsmaske

Top: Auch die Maske für das Gesicht war super. Die gelige Maske schmiegt sich problemlos an jede Gesichtskontur an. Sie kommt in zwei Teilen und auch bei ihr hat man denselben Effekt, wie bei der dazugehörigen Augenmaske. Beide hat meine sensible Haut sehr gut vertragen.

NYX – Total Control Drop Foundation

Top: Ich liebe die Foundation und habe sie auch sofort nachgekauft. Okay, mit 15€ ist sie nicht ganz günstig, aber dafür sind die Tropfen auch ganz schön ergiebig. Durch die Pipette lassen sie sich gut nach dem eigenen Bedarf dosieren. Sie deckt Unebenheiten und Rötungen ab und macht ein mattiertes, ebenmäßiges Finish. Im Winter hatte ich den Ton ‘Alabaster’. Jetzt im Sommer habe ich zwei Nuancen dunkler gewagt. Mehr zu der Foundation erfährst du hier.

MakeUp Revolution – Pro Fix

Gut: Eine ganze Zeit lang habe ich das Fixing Spray verwendet und ich war zufrieden. Geflasht war ich nicht, aber es hat seinen Job erfüllt und mein Make-up haltbarer gemacht. Der Sprühnebel war völlig in Ordnung, nur der Duft war, für meinen Geschmack, etwas zu chemisch. Eines Tages habe ich mir dann nach langem Hin und Her ‘Fix+’ von MAC gegönnt und meinen heiligen Gral gefunden. Aber für ein Produkt aus der Drogerie war das Spray von MakeUp Revolution wirklich gut.

NYX – Worth The Hype

Top: Irgendwie war der Juni der Monat der Mascaras. Die Wimperntusche von NYX war so schnell leer, weil ich sie jeden Tag verwendet habe. Ich liebe das buschige Bürstchen und ich liebe das Volumen, das es verleiht. Meine Wimpern wurden durch die Mascara richtig ausdrucksstark. Ich werde sie garantiert bald nachkaufen und auch hierzu gibt es eine Review, falls sie dich interessiert.

L’Oréal – Miss Baby Roll

Okay: Ich mag die Mascaras von L’Oréal. Sie enttäuschen generell selten. Die Miss Baby Roll war aber einfach unspektakulär. Sie hat zwar die Wimpern schön aufgefächert, aber mir fehlte das Volumen. Außerdem hatte ich beim Abschminken immer das Gefühl, dass die Textur krümelig ist. Das mag ich leider gar nicht.

L’Oréal – Volume Million Lashes Fatale

Top: Wesentlich besser war diese Mascara. Sie hat die Wimpern getrennt, verlängert und für ein schönes Volumen gesorgt. Sie hat meinen Blick sogar ohne Wimperzange geöffnet. Das Gummibürstchen gibt genug Farbe ab, ohne dabei die Wimpern zu verkleben. Ich würde sie nachkaufen.

~Diesen Monat kam wieder einiges zusammen. Ich bin selbst überrascht. Welche Mascara ist dein Favorit? Ich wünsche dir einen schönen Juli!~

Deine Jenny <3

Jenny

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Hier dreht sich alles um meine Leidenschaft zu Beautythemen wie Makeup-Kreationen, dekorative Kosmetik, Pflege und Lifestyle. In der Kategorie Life kommt alles zu Wort, was mich sonst noch beschäftigt.
2 comments
  1. Huhu^^
    Mich würde mal interessieren, wie das Haarspray den gerochen hat von Langhaarmädchen (die schlimmsten , die ich bisher hatte waren Nivea [einfach mal viel zu stark parfümiert] und Wella [wie billiger Schnaps – süß und sehr nach Alkhol]) und ob du es für feines Haar empfehlen kannst ?
    Auf meiner Liste steht ja noch das Trockenshampoo davon und evt das Haarspray (das von Got t2 Be Hochkaräter geht bei mir aus dem Sortiment bei Real [einziger Laden, wo ich es überhaupt bekommen habe und hat aber super mit meinen feinen, aber vielen Haaren sehr gut funktioniert] und leider auch das Colab Trockenshampoo, daher suche ich da aktuell nach Ersatz), wo ich mal das Nivea ausprobieren will , obwohl ich eig nicht so Cremeduft-Fan bin und Nivea oft sehr stark seine Produkte parfümiert und bei Cremes echt blöde Inhaltststoffe hat (in nahezu jeder Creme von denen ist Paraffinum Liquidium, um nur mal ein Bsp zu nennen).

    Das Gesichtswasser habe ich auch, ich finde es klasse (Hautbild hat sich bei mir verbessert, ganz selten Pickelchen oder verstopfte Poren),aber da meine Haut obwohl sie eig eher trocken und empfindlich ist (jep, hab ich von meiner Mutter, reagiert auf viele Inhaltsstoffe, besonders was in Richtung Duftstoffe geht, da reagiere sehr oft drauf), möchte ich die Aloe-Reihe davon mal testen, genauer gesagt das Gel und das Gesichtswasser , den die Tagescreme konnte ich dank meiner Mutter testen – die ist absolut nix für trockene Haut, zu wenig pflegend.

    Glisskur macht auch echt schöne Produkte für die Haare, die riechen immer sehr gut, nutze da regelmäßig die Sprühkuren 🙂

    LG Steffi

  2. Jenny

    Danke für deinen Kommentar! =) Das Haarspray von Langhaar Mädchen roch total chemisch und penetrant. Ich durfte nicht zu viel auf einmal sprühen, sonst habe ich einen Hustanfall bekommen.
    Die Sprühkuren von Glisskur nutze ich auch sehr gern. Die Tagescreme von Garnier mit Rosenwasser ist übrigens sehr pflegend. Die mit Aloe habe ich leider noch nicht getestet, aber das Gel aus der Reihe sieht sehr vielversprechend aus.
    Liebe Grüße,
    Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.